StädteRegion Aachen ante portas!

Dialogtagung zur Zukunft der sozialen Arbeit in Aachen-Stadt und -Land

Do 26. Okt 2006
Die Verhandlungen über das künftige Profil der StädteRegion Aachen sind im vollen Gange. Über erste Aufgaben, die an den Zweckverband übertragen werden, sind Entscheidungen gefällt, anderes ist noch offen und nicht unstrittig. In dieser Situation organisieren die beiden Arbeitsgemeinschaften der Freien Wohlfahrtspflege in Stadt und Kreis Aachen am Freitag, 24. November 2006 einen Dialog zu der Frage, wie künftig Aufgaben der sozialen Arbeit im Verbandsgebiet wahrgenommen werden.

Die StädteRegion Aachen formiert sich. Der Zweckverband soll auch Aufgaben im Bereich der Jugend- und Sozialverwaltung übernehmen. Er wird Vertragspartner werden bei neuen Leistungsvereinbarungen. Die alten Verträge werden fristgerecht gekündigt. Was folgt?

Träger der sozialen Arbeit sind an den Vorbereitungen bislang nicht beteiligt. Es gibt nur spärliche Informationen. Austausch tut Not. Folgende Aspekte gilt es zu vertiefen, um zu guten und praktikablen Formen der künftigen Zusammenarbeit zu finden:

  • In welchen Strukturen soll demnächst soziale Arbeit organisiert werden?
  • Mit welchen Standards sollen Träger sozialer Arbeit künftig arbeiten?
  • Wie sieht es künftig mit der Bürgernähe sozialer Planung und Arbeit aus?

Die AGs der Wohlfahrtsverbände laden herzlich zu diesem Dialog ein: am Freitag, 24. November 2006, 14 bis 18.15 Uhr im Kreishaus Aachen, Zollernstr., dem Sitz der StädteRegion. Es nehmen daran sowohl Vertreter aus Politik und Verwaltung als auch der freien Wohlfahrtspflege teil. Hauptberuflich wie ehrenamtlich Mitarbeitende sind herzlich willkommen!

Bitte melden Sie sich bis zum 20. November verbindlich an: beim SkF Aachen, Wilhelmstr. 22, 52070 Aachen, Tel.: 0241/470450, Fax 0241/30237 oder per Mail: info@skf-aachen.de. Nähere Infos entnehmen Sie bitte dem unten zum Download angebotenen Flyer.